Timo

veröffentlicht am 08.01.2020

Promocode:
U-gKOI-WZZB

Du hast noch keine Pläne für deinen nächsten Urlaub? Du willst ein neues Land entdecken, weißt aber nicht welches? Die Auswahl ist endlos, denn jedes Land hat seine Besonderheiten. Um dir die Entscheidung zu erleichtern haben wir uns auf die Suche nach den Trendzielen 2020 gemacht und zehn Destinationen ausgesucht, die bei Urlaubern immer beliebter werden. Diese zehn Reiseziele werden deinen Urlaub mit Sicherheit unvergesslich machen.

1. Montenegro 

Das für viele noch unbekannte, jedoch vielseitige Reiseziel Montenegro ist wie die verborgene Perle Europas. Obwohl das Land an dem beliebten Reiseland Kroatien grenzt, bleibt Montenegro vergleichsweise unentdeckt. Wenn du dem Massentourismus in populären, europäischen Reiseländern wie Spanien und Italien entgehen willst, solltest du einen Urlaub in Montenegro auf jeden Fall in Betracht ziehen. Seine Schönheit ist aufgrund seiner Strände, Buchten, Berge, Wäldern und Gebirgsseen facettenreich und einzigartig. 
Montenegro ist das ideale Reiseziel, wenn du Entspannungsurlaub und Abenteuerurlaub kombinieren will. 
Montenegro hat noch mehr zu bieten als nur seine wunderschöne Landschaft. Eine Seltenheit, dass das Land besonders macht: dass man sowohl im Meer schwimmen als auch auf dem Berg Skifahren kann – und das noch am selben Tag. Obwohl das Land relativ klein, aber landschaftlich und klimatisch sehr verschieden ist, stehen Urlaubern viele Möglichkeiten offen. Das breite Angebot an Freizeitaktivitäten deckt somit jeden Bedarf. Die beste Reisezeit für Montenegro, vor allem für einen Badeurlaub, ist von Ende Mai bis Ende September. In diesen Monaten ist die Wassertemperatur am angenehmsten. 

2. Slowenien

traumhafte Landschaft
Ein weiteres interessantes Reiseziel, was zunehmend an Beliebtheit gewinnt, ist Slowenien. Slowenien liegt zwischen den Alpen und der Adria. Wie Montenegro, fasziniert Slowenien nämlich mit seiner landschaftlichen Vielfalt. Dieses Land ist wie gemacht für Naturliebhaber. Denn fast 60% des Landes bedecken Wälder und mit seinen 24.000 verschiedenen Tierarten gehört Slowenien zu den Ländern mit der höchsten Biodiversität weltweit. Es führen mehr als 7.000 km Bergwanderwege durch das Land und es gibt über 10.000 bekannte Höhlen in den Bergregionen. Obwohl das Land klein ist, gibt es dort gewiss viel zu erkunden. Was das Klima betrifft, sind die Sommer sehr warm, die Winter jedoch umso kälter. Die optimale Reisezeit für die Adria ist von März bis Oktober. Die Monate Juli und August sind am wärmsten. Für den Skiurlaub empfiehlt es sich zwischen Dezember und April anzureisen. 

3. Gambia

Auch das kleinste Land Afrikas hat eine Menge zu bieten.
Küste von Gambia
Denn nicht ohne Grund wird Gambia ein immer beliebteres Reiseziel für Touristen. Das Land ist bekannt als „The Smiling Coast of Africa“, denn die Herzlichkeit und Aufgeschlossenheit der Einheimischen ist unverkennbar. Das von Senegal umschlossene Land in Westafrika ist ein wahres Naturparadies. Sonnenbaden an einem der vielen Traumstrände, eine Kajaktour durch die Mangroven, oder ein Spaziergang durch die belebte Natur. Beobachte Affen, Krokodile, exotische Vögel und viele weitere Tiere. Gambia zählt mit seinem tropisch-warmen Klima zu den angenehmsten der westafrikanischen Länder, zumindest an der Küste des Landes. Denn im Landesinneren kann im Extremfall die Temperatur über 40°C betragen. Die Regenzeit beginnt im Juni und endet im November, jedoch regnet es meist nachts und seltener am Tag. Die beste Reisezeit ist  die Trockenzeit, sprich die Monate November bis Mai. Die Temperaturen sind zu dieser Zeit am erträglichsten. Gambia ist ein toller Zufluchtsort, um dem europäischen Winter zu entfliehen. 

4. Marokko

Es gibt unzählige Gründe, die einen Urlaub in Marokko befürworten. Eines dieser Gründe sind die kulturreichen und bunten Städte im ganzen Land.
Trendziel Marokko
Die vier Königsstädte Marrakesch, Fes, Meknes, und die Hauptstadt Rabat bieten einzigartige und ereignisreiche Erlebnisse. Die blaue Stadt Chefchaouen ist nur ein weiteres Beispiel für die Schönheit und Vielfalt Marokkos, das den kulturellen Reichtum des Landes in vollem Glanz erstrahlen lässt. Ein Besuch in die größte Wüste der Welt kann für viele das Highlight ihrer Reise werden. Denn die Sahara Wüste hat so einige Aktivitäten zu bieten. Wüstentrekking, die Beduinencamps, eine Übernachtung unter den Sternen oder der Besuch von Kasbahs und Oasen stehen für viele ganz oben auf der Liste. Wer sich für Architektur begeistert, wird in Marokko von den künstlerischen Bauwerken geblendet sein. Die architektonische Gestaltung der Moscheen und Riads ist besonders beeindruckend. Weitere Gründe, die einen Urlaub in Marokko reizvoll machen, sind die orientalische Kulinarik und die bunten Märkte. Die beste Reisezeit für Marokko ist der Frühling und Herbst, da das Klima zu diesen Jahreszeiten angenehm warm ist. Was die Küstenregionen betrifft, so kann man auch im Sommer gut verreisen. 

5. Namibia

Namibia gehört zu den begehrtesten Reisezielen weltweit. Dieses Land ist reich an atemberaubenden Landschaften und Tierwelten. Hier kommt jeder Urlauber auf seine Kosten. 
Tierfreunde haben die Chance auf spannende Tierbegegnungen, sportbegeisterte Urlauber können sich in viele unterschiedliche Aktivitäten stürzen und Wanderlustigen bietet sich eine große Auswahl an Touren auf naturbelassenen Wanderwegen mit malerischen Ausblicken. 
Wenn du Entspannung willst, eignet sich die kilometerlange Küste perfekt für’s Sonne tanken und das süße Nichtstun. Die Trockenzeit herrscht von Mai bis Dezember, wobei die Temperaturen im Juni und Juli erheblich schwanken. Während es tagsüber angenehm warm ist, fallen die Temperaturen abends zum Teil unter 0°C. Die beliebteste Reisezeit für Urlauber ist im Oktober und November, wenn es sowohl tagsüber als auch nachts sehr warm ist, daher zählen diesen zwei Monate als die Hochsaison.

6. Panama

Wer Panama hört, denkt sofort an Sonne und Strand - zu Recht.
Strand von Panama
Es gibt kaum ein besseren Ort als die Karibik für einen erholsamen Urlaub. Doch das mittelamerikanische Land imponiert auch anders. Mit seiner Hauptstadt Panama City, welches als die lebendigste und modernste Metropole in Zentralamerika gilt. Demzufolge kannst du sowohl das Großstadtleben bestaunen als auch dessen pulsierenden Trubel für eine Weile entfliehen. Die Karibikküste oder der Dschungel eignen sich hierfür als idealer Zufluchtsort. Wer traumhafte Strände und türkisblaues Wasser liebt, den erwartet das Surfparadies Bocas del Toro. Die Inselgruppe, die direkt an der Grenze zu Costa Rica liegt, ist der Anziehungspunkt für viele Surfer aus aller Welt. Die San Blas Inseln sind von einem weißen Sandstrand, kristallklarem Wasser und einer idyllischen Landschaft geprägt. Ein weiteres Highlight ist der berühmte Panamakanal. Die Altstadt von Panama City und der Regenwald im Nationalpark Soberanía sind ebenfalls sehenswert. Die ideale Reisezeit für Panama ist zwischen Juni und August und im Dezember, da während dieser Monate nur eine kleine Regenzeit herrscht und somit die Natur in voller Blüte steht. Die Hauptsaison ist aufgrund der Trockenzeit zwischen Januar und April. Diese Zeit touristisch sehr voll! 

7. Kolumbien

Kolumbien gewinnt bei Urlaubern zunehmend an Popularität und zieht somit immer mehr Menschen in seinen Bann.
Lateinamerikanisches Flair
Besonders beliebt ist das Land bei Backpackern, da es aufgrund seiner Größe und Vielfalt viel zu sehen und erleben gibt. Es eignet sich als perfektes Reiseziel für eine Rundreise. Ob ein Ausflug zum Hausberg Bogotás, ein Spaziergang durch die bunten Gassen in Cartagena, eine Pablo-Escobar-Tour in Medellín, oder ein Ausflug auf die Islas del Rosario. Die Liste mit Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten ist endlos. Das Land ist vielseitig, seine Landschaften magisch, seine Kultur reich, seine Einwohner lebensfroh und seine Geschichte groß. Daher lohnt sich ein Urlaub nach Kolumbien in vielerlei Hinsicht. Generell lässt sich sagen, dass du Kolumbien ganzjährig bereisen kannst. In Kolumbien herrscht eine Trocken- und Regenzeit. Die Trockenzeit ist zwischen Dezember und März bzw. von Juli bis August. Diese Monate sind die beste Zeit zum Reisen. Das Klima kann je nach Region schwanken, daher empfiehlt sich, sich rechtzeitig über das Wetter des gewünschten Zielortes zu informieren. 

8. Chile

Chile hat viele sehenswerte Orte, die einen Urlaub mehr als lohnenswert machen. Eine Wanderung durch die malerische Landschaft ist ein Erlebnis für sich.
Nationalpark Torres del Paine
In Chile wirst du schnell Zeuge eines Naturschauspiels. So siehst du in Patagonien beispielsweise wie der Regenwald auf eisige Gletscher Buchten trifft. Oder wie sich die Atacama-Wüste, der bekanntlich trockenste Ort der Welt, in ein Blumenmeer verwandelt. Plane einen Ausflug auf die mystischen Osterinseln oder beobachte tausende Pinguine auf der Isla Magdalena. Der Nationalpark Torres del Paine verzaubert jeden Besucher auf Anhieb. Chile hat ganz gewiss eine Menge zu bieten. Je nachdem in welche Region du reisen willst, gibt es verschiedene Klimazonen. Das Land erstreckt sich über 4.200 Kilometer. Während der Norden sehr trocken ist, ist es im Süden stark regnerisch. Zentralchile hat hingegen ein mediterranes Klima. Aus diesem Grund variiert auch die ideale Reisezeit für die verschiedenen Regionen. Der Norden kann über das ganze Jahr bereist werden, jedoch ist zu beachten, dass Chiles Jahreszeiten zu denen in Europa entgegensetzt sind. Dies bedeutet, dass die Monate Januar und Februar am wärmsten und die Tage am längsten sind. Was Zentralchile betrifft, ist der südamerikanische Sommer, sprich die Monate Dezember/Januar, die beste Reisezeit. Von Mai bis August herrscht Regenzeit. Wer den Süden bereisen will, sollte am besten im südamerikanischen Sommer anreisen, da der Winter sehr regnerisch und die Tage sehr kurz sind. 

9. Oman

Der Oman übertrifft alle Erwartungen. Für viele bleibt das östlichste Land der arabischen Halbinsel noch unentdeckt. Das wird sich ändern. Der Oman unterscheidet sich stark von seinen Nachbarländern. Während die Arabischen Emirate von Wolkenkratzern, opulenten Malls und künstlich errichteten Inseln geprägt sind, findest du im Oman paradiesische Sandstrände, umgeben von wunderschönen Gebirgslandschaften. Tatsächlich ist dies der perfekte Ort um zur Ruhe zu kommen und einfach mal die Seele baumeln zu lassen. Des Weiteren bietet das geheimnisvolle Sultanat außergewöhnliche Badeplätze wie die Bimmah Sinkhole, Oasen inmitten der magischen Wüstenlandschaften und imponierende Moscheen. Um deinen Badeurlaub in vollen Zügen genießen zu können, schau dir auf jeden Fall die Klimadaten an. Das Wetter im Oman ist aufgrund seiner brütenden Hitze im Sommer kaum auszuhalten. Es lohnt sich im Winter. Im Winter sind die Temperaturen angenehmer. Von November bis März liegen die Temperaturen im Oman knapp unter 30°C und die Nächte sind gut auszuhalten. 

10. Norwegen

Last but not least! Unsere skandinavische Perle. Norwegen verblüfft die Menschheit mit seiner unverwechselbaren Schönheit. Dort lebst du im Einklang mit der Natur. Wiesen, Wälder, Berge und Fjorde soweit das Auge reicht. Das Land eignet sich sowohl für Städtetrips als auch für Wanderungen, z.B. zum berühmten Aussichtspunkt Preikestolen oder zur Felsspalte Kjeragbolten. Wer genug Zeit mitbringt, kann auch mit dem Auto eine Rundreise durch Norwegen machen. Im Allgemeinen ist die beste Reisezeit für Norwegen im Sommer, sprich die Monate Mai bis September. Je nachdem was du unternehmen möchtest, informiere dich über die genauen Wetterverhältnisse des Zielortes. Wenn du zum Beispiel die Polarlichter sehen möchtest, sind die besten Monate der Februar bis März oder September-Oktober. 

Du willst diesen Trip auch mal machen?

Kein Problem! Wir suchen Hotels und Flüge für dich.

0 Kommentare